Ökologische Stadt

Ökologische Stadt

Nachhaltigkeit ist das Kennzeichen und das Ziel der Ökologischen Stadt. Diese Stadt in vielen Schritten zu entwickeln, ist viel mehr als ein Reagieren auf den nicht mehr zu übersehenden Klimawandel.
Die Ökologische Stadt ist eine zukunftsorientierte Zielsetzung, die in vielen Einzelschritten das Leben in der Stadt verbessert, indem alle sozialen Aspekte von Wohnen und Arbeiten, von nachhaltigem Umgang und Wirtschaften sowie von verantwortungsvollem Umgang mit der Umwelt und den schwindenden Ressourcen in den Blick genommen werden. Zu ihrer Verwirklichung benötigt die ökologische Stadt die Toleranz, den Konsens und die Mitwirkung der Bürger. Die Bürgerbeteiligung und die Mitsprache vieler ist eine der bedeutenden Stärken der Demokratie. Die Unabhängigen Klever wirken tagtäglich an dem großen Ziel mit, dem nur in kleinen Schritten und mit Beharrlichkeit näher zu kommen ist.
Viele wünschen es sich: Wohnen im Grünen, mit dem Auto auf staufreien Straßen ins Zentrum, zum Arbeitsplatz oder in die Freizeit. Jahrzehnte lang wurde für diese Vision geplant und planiert, asphaltiert und betoniert. Wohngebiete auf der Grünen Wiese, breite Erschließungsstraßen, Einkaufsmärkte außerhalb der Stadtzentren sind entstanden. Die Folgen dieser früher hoch geschätzten Entwicklung fallen uns jetzt auf die Füße: Hoher Flächenverbrauch, steigender Verkehr, zunehmende Umweltbelastung und steigende Leerstände in der Innenstadt. Es muss umgesteuert werden.
Jeder kann an der Schaffung der Ökologischen Stadt mitwirken, indem beispielsweise hinterfragt wird: Verbessern Planungen das städtische Klima durch einen verbesserten Luftaustausch oder wird dieser zusätzlich behindert? Werden Baumaterialien wie helle Pflaster verwendet, die einer Erwärmung der Stadt entgegenwirken? Wird der Versiegelung von Flächen Einhalt geboten? Welche Vorsorge gegen Starkregen wird getroffen? Werden Wohngebiete unter ökologischen Gesichtspunkten geplant? Unterbleibt weiteres Wachsen der Bebauung hinaus in die freie Landschaft?
Aber das sind nur Einzelmaßnahmen, in denen man sich leicht verzetteln kann. Die wirkliche Herausforderung besteht darin, die viele Einzelmaßnahmen so zu planen und zu koordinieren, dass Städtebauliche Ziele wie bspw. die Schaffung von Wohnraum für junge Familien oder die Innenstadtverdichtung mit Augenmaß und Gefühl für das historisch Gewachsene oder die Stützung der lokalen Wirtschaft verwirklicht werden. Eine Lösung, die alle Aspekte abdeckt, kann es dabei nicht geben. Die „Unabhängigen Klever“ setzen sich daher mit jedem Projekt einzeln auseinander und gleichen diese mit dem Ziel der „Ökologische Stadt“ ab.
Kleve soll eine durch Nachhaltigkeit geprägte Ökologische Stadt werden.
Wir laden Sie ein mitzuwirken.

Date

25. November 2018

Tags

Stadtplanung